Hallo erstmal, ich bin seit 9 Jahren auf einen Rollstuhl angewiesen und hatte vor 3 Jahren eine Zwangsräumung meiner Wohnung hinnehmen müssen, da der neue Eigentümer selbst den Wohnraum nutzen wollte. Nun habe ich noch die Räumungskosten an den Hacken. Der neue Eigentümer und sein Rechtsanwalt lassen keine Möglichkeit aus um an das Geld zu kommen und treiben die Summe immer höher, in dem sie immer wieder Gerichtsvollzieher beauftragen, oder neue Pfändungsbeschlüsse erwirken. Ich habe erst eine Auskunft über mein nicht vorhandenes Vermögen (EV) abgegeben. All die Kosten werden zu der geschuldeten Summe zu gerechnet, so wird die Rechnung immer höher. Kann man die Gegenpartei nicht ausbremsen, damit die nicht immer neue Kosten produzieren und so mit die Kosten ins unermessliche treiben? Bei mir ist doch eh nichts zu holen und der Eigentümer hat doch genug Geld, nach eigener Aussage (hat er ja vor der Räumung rum geprahlt). Kann mir da jemand was zu schreiben, ob man sich da gegen wehren kann?
Grüße Michael