1

Suche Diabetes Coach

-

Mein 26 jähriger Sohn erhält Leistungen nach dem pers. Budget. Unter anderem für ein Diabetes Coaching in einfacher Sprache. Unsere bisherige Mitarbeiterin hat uns leider wegen einer anderen Anstellung verlassen.

Mein Sohn hat eine Lernbehinderung und kann nicht gut Lesen und Schreiben – deshalb schreibe ich hier stellvertretend.

Es geht um einen Stundenumfang von ca 10 Std im Monat, Freiberufler. Betrag kan ich hier nicht nennen – ist aber OK ;-)

Wir leben in Berlin Kreuzberg, Paterre, mit ein paar Stufen.

Wir wünschen uns: Begleitung zum Arzt, Diabetolgoen, Fußpflege. Ernährungscoaching, Verständnis für die Krankheit in einfacher Sprache, Motivation zu Bewegung, gemeinsames Kochen, Umgang mit dem Messgerät, etc… Und natürlich einen gut gelaunten, netten Menschen der Lust auf den Job hat.

1

Barrierenfreie Wohnung in Berlin, Prenzlauerberg

-

ich bin auf der suche nach einer barrierenfreien wohnung in berlin fuer mich und meinen betreuer. Ich bin (ein 40 jaerigen) Rollstuhlfahrer und werde mitte september aus italien nach berlin dank einen forschungsstipendiums umziehen. Ich werde in Prenzlauerberg taetig sein, deswegen moechte ich gerne in dem gebiet was finden, aber auch woanderes, wenn es nur mit Prenzlb. oeffentliche verkehrsmitteln verbunden ist.
WBS ist mir ueberlassen worden.

1

Eingliederungshilfe im Zusammenspiel mit § 92 SGB XII

-

Liebe Mitstreiter, noch nicht allzu lang ist es her, dass uns das Schicksal mächtig „gekniffen“ hat. Seit einem dreiviertel Jahr kämpfe ich mit dem Sozialamt umd die Bewilligung einer Eingliederungshilfe unter Anwendung des § 92 Abs. 2 Ziff. 8 SGB XII, was bedeuten würde, dass eine Anrechnung von Einkommen und Vermögen sehr begrenzt nur erfolgen könnte.
Nun argumentiert der zuständige Kreis, dass zum Einen der Nachfragende (mein Liebster) gar nicht körperlich in der Lage sei, Arbeiten in einer Tagesförderstätte auszuüben. Zum Anderen wird unterstellt, dass Arbeiten hier gar nicht angeboten würden (obwohl dieses so in der Leistungsvereinbarung steht).
Somit werden wir seit nunmehr acht Monaten als Selbstzahler eingestuft, und das Verwaltungsverfahren geht in Richtung Klage vor dem Sozialgericht.
Hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen, über die man sich austauschen könnte?
Wir sind für jede Anregung und jeden Rat dankbar!

1

Gesellschaft am Wochenende

-

Am 2. Wiesbadener Behindertentag haben wir einen Mann aus Wiesbaden kennen gelernt, der sich wünscht am Wochenende etwas mehr unternehmen zu können. Er selber hat keinen PC und somit auch keinen Internetzugang, aus diesem Grund stellen wir die Frage für ihn ein. Er wünscht sich eine Begleitung, die er sogar mit 10 €/Std. bezahlen würde. Auf seinen Wunsch schreiben wir diese Angabe mit dazu, würden uns aber für ihn wünschen, dass sich auch jemand einfach so vorstellen kann mit ihm etwas zusammen zu unternehmen. Er hatte mehrere Schlaganfälle, ist im Laufen etwas eingeschränkt. Es wäre schön, wenn derjenige, der es sich vorstellen könnte, mobil wäre. Wir freuen uns hier über Antworten oder auch direkt über Anrufe bei unserem Kollegen Simon Raida, der für Herrn Holger Wohn auch gerne Angebote annimmt. Telefonnummer von unserem Kollegen: 0211/91382761

1

Gemeinsame Unternehmungen Raum LU/MA/HD

-

Hallo, mein Name ist Tobias, ich habe Muskelschwund und wohne in meiner eigenen Wohnung in Ludwigshafen. Ich bin zur Zeit leider sehr an meine Wohnung gebunden und komme wenig unter Leute.

Aus diesem Grunde kam mir die Idee hier eine Frage zu stellen. Ich würde gerne andere Leute mit oder auch ohne Handicap kennenlernen die mit mir z. B.

– Fußball oder Handball schauen
– Computerspiele spielen
– Brettspiele spielen
– Kochen und Schlemmenn

Gibt es hier Leute mit Interesse oder habt ihr ein Tipp wie ich mehr Leute kennenlernen kann?

1

Suche Teilnehmer für eine Umfrage zu "Sexualität und Behinderung" zwischen 18 und 30 Jahren

-

Liebe Nutzerinnen und Nutzer!
In meiner Masterarbeit im Fach Sonderpädagogik beschäftige ich mich mit dem Sexualkundeunterricht für Schülerinnen und Schüler mit chronischen Krankheiten und körperlichen- und motorischen Beeinträchtigungen.
Obwohl sich die Sexualität von Jugendlichen mit- und ohne Beeinträchtigungen natürlich nicht grundsätzlich unterscheidet, können veränderte Rahmenbedingungen doch abweichende Entwicklungsaufgaben und Fragen aufwerfen. Welche Sexstellungen lassen sich beispielsweise bei Osteogenesis imperfecta (umgangssprachlich als „Glasknochenkrankheit“ bezeichnet) praktizieren? Welche Hilfsmittel können Selbstbefriedigung auch dann ermöglichen, wenn Arme oder Hände nur eingeschränkt beweglich sind? Wie können notwendige Pflegesituationen angenehm gestaltet werden? Wie geht man selbstbewusst durch die körperbetonte Pubertät, mit einem mehr oder weniger veränderten Aussehen?
Bisher gibt es nur wenige Untersuchungen zur Sexualaufklärung von Kindern und Jugendlichen mit körperlichen Schädigungen. Die raren Studienergebnisse zeigen jedoch sehr deutlich, dass die sexuelle schulische Aufklärung- und Beratung vollkommen unzureichend sind.
Mittlerweile hat die Münsteraner Professorin BARBARA ORTLAND ein längst überfälliges Rahmenkonzept zur behinderungsspezifischen Sexualaufklärung erstellt.
Dieses Rahmenkonzept basiert auf Befragungen von Lehrerinnen an Förderschulen, sowie Untersuchungen zu besonderen sexuellen Entwicklungsbedingungen von Kindern und Jugendlichen mit Schädigungen.
Noch nie wurden jedoch Jugendliche selbst danach befragt, welche Inhalte und Gestaltung sie sich für den Sexualkundeunterricht wünschen.
Aber wer kann schon bessere Aussagen hierzu machen, als die betroffenen Jugendlichen selbst? In meiner Pilotstudie möchte ich deswegen nicht die Meinung von Lehrern, Eltern oder Wissenschaftlern erfragen, sondern die der betroffenen Schülerinnen und Schüler selbst.

Aus Jugendschutzgründen müssen Teilnehmer volljährig, also 18 Jahre alt, sein.
Gesucht werden also junge Erwachsene im Alter zwischen 18 -30 Jahren, die eine körperliche/ motorische Schädigung haben und sich noch an ihre Schulzeit in der Abschlussstufe erinnern können.
Der Onlinefragebogen beinhaltet 29 Fragen zum Thema Sexualität und Unterricht und kann unter diesem Link online ausgefüllt werden:

http://www.q-set.de/q-set.php?sCode=KBYVKEGBPTZX

Alternativ ist die Befragung in großer Schrift per Post oder am Telefon möglich. Hierzu kontaktieren Sie mich gerne per E-Mail: deborah_gerbracht@yahoo.de, oder über dieses Forum. Ich melde mich umgehend zurück.
Unabhängig davon, ob sie online, postalisch oder telefonisch antworten, werden Ihre Antworten natürlich anonymisiert.
Die Ergebnisse der Studie werden hier später bekannt gegeben.
Ich hoffe, ich konnte Ihr Interesse wecken und würde mich sehr über Ihre Mitarbeit freuen.

1

Wo und wie Therapiefahrten mit Fahrdiensten in Berlin beantragen

-

Wer weiß das?

1

Frage zur Beantragung eines Elektrorollstuhls bei der Krankenkasse

-

Ich habe mal eine Frage an euch da draußen:
Ich habe bei der Krankenkasse einen Elektrorollstuhl beantrag. Ich wollte zusätzlich noch eine paar Dinge am Rollstuhl dazu haben. Ich weis das wenn ich was dazu haben will, das ich selber was dran bezahlen muss. Die Krankenkasse hat mir nun gesagt, wenn ich zusätzlich am Rollstuhl was möchte, das ich zukünftige Reparaturen zur hälfte selber tragen müssen. Stimmt das, das ich das machen muss.
Ich Bedanke mich schon mal, für euer Antworten bzw euere Hilfe

1

Hilfe beim Erstellen einer Umfrage

-

Hallo, ich entwickele gerade einen Fragebogen. Dabei geht es darum, was Jugendliche nach dem Abschluss der Schule machen. Der Fragebogen soll für alle verständlich sein.

Daher suche ich 2-3 junge Menschen (zwischen 18 und 25), die einen sogenannten Reha-Status haben. Das Gespräch kann auch am Telefon stattfinden und dauert nicht lange.

Es würde sich um 3-5 Fragen handeln. Es wäre toll, wenn sich Leute finden würden! Viele Grüße, Anne

1

Adobi After Effects Hilfe

-

Hallo liebe Community,

ich suche jemanden der sich mit Adobi After Effects auskennt und Lust/Zeit hat mir zu helfen !

Demnächst werde ich meinen Youtube-Channel Online stellen, allerdings benötige ich dringend Hilfe für ein kleines animiertes Intro und ein paar kleine Videoeffekte.

Das Intro soll meinen Usernamen „Fandel“ beinhalten, ähnlich wie hier –> https://www.youtube.com/watch?v=T2JO2jSROvE oder hier –> https://www.youtube.com/watch?v=IaL3EwRa8yE

Natürlich soll es keine Kopie sondern ein Unikat mit Wiedererkennungswert sein.

Ich wäre überglücklich wenn mir jemand von euch dabei helfen könnte, da ich mich mit den Programmen absolut nicht auskenne.

Liebe Grüße

Fatih

1

Swiss Track schneller bekommen

-

Hallo liebe Menschen!

Ich bin in Besitz eines Swiss-Tracks, das ist so ein elektrisches Ziehgerät, das man vor den Rolli machen kann.Das Ding fährt die üblichen 6 kmh. Ich hätte aber gern so 10.
Hat jemand Erfahrung damit, das schneller zu bekommen, E-Rollis allgemein schneller zu kriegen, kann einen Kontakt vermitteln oder ähnliches?
Für alle Hinweise bin ich dankbar! :) Nur Rechtsbelehrung benötige ich keine… ;)

Liebsten Gruß!

1

Muss ich mir das gefallen lassen?

-

Hallo erstmal, ich bin seit 9 Jahren auf einen Rollstuhl angewiesen und hatte vor 3 Jahren eine Zwangsräumung meiner Wohnung hinnehmen müssen, da der neue Eigentümer selbst den Wohnraum nutzen wollte. Nun habe ich noch die Räumungskosten an den Hacken. Der neue Eigentümer und sein Rechtsanwalt lassen keine Möglichkeit aus um an das Geld zu kommen und treiben die Summe immer höher, in dem sie immer wieder Gerichtsvollzieher beauftragen, oder neue Pfändungsbeschlüsse erwirken. Ich habe erst eine Auskunft über mein nicht vorhandenes Vermögen (EV) abgegeben. All die Kosten werden zu der geschuldeten Summe zu gerechnet, so wird die Rechnung immer höher. Kann man die Gegenpartei nicht ausbremsen, damit die nicht immer neue Kosten produzieren und so mit die Kosten ins unermessliche treiben? Bei mir ist doch eh nichts zu holen und der Eigentümer hat doch genug Geld, nach eigener Aussage (hat er ja vor der Räumung rum geprahlt). Kann mir da jemand was zu schreiben, ob man sich da gegen wehren kann?
Grüße Michael

1

Unterkunftskosten des Pflegepersonals?

-

Ich bin 24h Assistensnehmer und bekomme Behandlungspflege. Meine Frage, wer kommt für die Unterbringungskosten für meine Pflegekraft auf? Die KK, Sozi(Wohngeldstelle)und wie wirkt sich der Assistenzbedarf auf den Wohngeldantrag aus?

grüße Fritzer

1

Auswandern nach Berlin

-

Hallo ihr Lieben

Ich Bin der Özcan 35j.
Komme ursprünglich aus der Türkei bin aber in der Schweiz Geboren und lebe Seid meiner Geburt dort.

Ich habe einen Sehnlichsten Wunsch und das Ist nach Berlin auszuwandern!

Habe eine Geburtsbehinderung–> Spind Bifida.

21 Jahre Meines lebens habe ich in Heimen verbracht.
Auf dem ersten Arbeitsmarkt habe ich noch nie Gebreitet, Und ein Abgeschlossene Berufsausbildung habe ich auch keine.

Trotzdem Will ich nichts seehnlicher als nach Berlin auswandern!!!!!

Was Meine ihr hab ich da irgend eine Chance, könnt ihr mir irgendwie dabei Helfen?! :)

Ich Danke euch!!!

1

ruhige Silvesterveranstaltung mit rollstuhlgerechtem Zugang gesucht

-

Liebe alle,

ich bin auf der Suche nach einer rollstuhlgerechten Silvesterveranstaltung, auf der nicht laute Party, Tanzen und Alkohol im Vordergrund steht, sondern gemütliches Beisammensein und Austausch.

Rollstuhlgerecht bedeutet in meinem Fall stufenloser Zugang, Rampe oder Aufzug, damit ich nicht auf meinen elektrischen Rollstuhl verzichten muss.

Da in meinem Freundeskreis gerade ziemliches Chaos ist, muss ich dieses Jahr mal woanders hin.

Ich würde gerne neue Leute kennen lernen.
Hat jemand Tipps bzgl. öffentlicher Veranstaltungen mit Eintitt? NRW wäre ideal, andere Bundesländer aber auch ok. Bei meinen bisherigen Recherchen ist es immer an Treppen gescheitert…

Falls jemand noch Platz auf einer Privatparty hat, bin ich gern dabei. Meine Assistenz und ich sind fröhlich und unkompliziert.

Freue mich über Antworten!

Viele Grüße

1

Wie könnte man ein Projekt finanzieren?

-

Hallo liebe Leute,

Ich habe eine Frage. Fällt euch eine Idee ein, wie man als Privatperson Geld sammeln kann für eine Projektidee oder sowas?
Mir schwebt schon seit längerem folgende Idee vor:

Ich würde gerne ein Projekt ins Leben rufen indem es darum geht, Gelder für sozialrechtliche Gutachten und Stellungsnahmen zu sammeln und so weiter, um Personen und Organisationen in ihrem konkreten Kampf mit Sozialbehörden (Ämtern usw.) zu unterstützen.
Hättet ihr da eine Idee?
Ich selbst bin leider nur Sozialhilfeempfänger und bekomme Grundsicherung.

1

Behinderung und Arbeit

-

Hallo alle Zusammen
Ich habe mir das Thema Behinderung und Arbeitswelt für meine Vertiefungsarbeit ausgesucht und möchte gerne einen netten Austausch anregen.
Ich interessiere mich für das Thema, da ich selber in meiner Ausbildung viel mit Behinderten Menschen in der Arbeitswelt zu tun habe und nun noch gerne erfahren möchte, was andere darüber denken.

Wie geht es weiter nach beispielsweise einem Schweren Unfall, beziehungsweise einer Überraschender Diagnose?
Ist es möglich sein altes Leben wieder zu leben?
Wie wird man wieder in die Arbeitswelt eingeführt?
Wird man überhaupt in die Arbeitswelt eingeführt?
Welche Möglichkeiten haben Kinder in solch einer Situation? Findet man noch Arbeit als Mensch mit Behinderung?

Ich danke im voraus für den Gedankenaustausch :)
Liebe Grüsse
Richard G.

Seite 7 von 7« Erste...34567