Hallo zusammen,
ich habe Anfang Mai eine Betreuungsanregung (gesetzliche Betreuung) für mich ausgefüllt und abgeschickt.

Es wurde schon ein Sozialbericht erstellt und ich habe eine Aktennummer. Der Rest ist Warten auf- keine Ahnung was.

Jetzt türmen sich aber meine Probleme mit Jobcenter, Kindergeld und und und
Wo kann man sich hinwenden in so einem Fall?
Ich bin überfordert- verstehe diese ganze Zettelage nicht und es geht mir immer schlechter. Mir wurde im Rathaus gesagt, ich solle mich bei der Bezirksozialarbeiterin melden, „wenn was ist“. Das habe ich gemacht- aber die Frau kann mir gar nicht helfen- sie könne nur mit mir mal reden, hat sie gesagt.

Ja großartig. Das hilft mir nicht.
Gibt es so etwas wie vorläufige gesetzliche Betreuungen oder so etwas, wo ich mich melden kann?
Könnte ich auch – rein theoretisch- einfach zu einem Anwalt gehen und sagen: „Hier machen sie mal, bis das Gericht fertig ist“ ?

Ich bin dankbar für jede Option.